Prophylaxe

Die zahnärztliche Prophylaxe dient in erster Linie dem möglichst lebenslangen Erhalt der natürlichen Zähne.

In der ersten Lebenshälfte ist Karies (Bildung von "Zahnlöchern") statistisch die Hauptkrankheit der Zähne, deren Risiko zwischen dem 30. und 40. Lebensjahr zugunsten des steigenden Parodontose- Risikos abnimmt.

Die Parodontose (eigentlich "Parodontitis" oder "Periodontitis") ist eine chronisch entzündliche Krankheit des Zahnhalteapparates, die mit vermehrtem Knochenrückgang an den Zahnwurzeln bis hin zu Zahnlockerung und -verlust einhergeht. Karies und Parodontose sind fast immer bakteriellen Ursprungs; somit müßten sie als lokale, bakterielle Infektionskrankheiten betrachtet werden. Auch eine Übertragung der spezifischen Karies- und Parodontose-Bakterien kann von Eltern auf Kleinkinder und zwischen Lebenspartnern eintreten. Durch den langsamen, schleichenden Verlauf dieser Krankheiten bleiben sie vom Patienten lange unbemerkt. Unbehandelt sind die Folgen:

  • Zerstörung der Zähne
  • Zahnverlust
  • Schmerzen
  • Mundgeruch
  • Beeinträchtigung der Kaufunktion
  • Belastung des Kiefergelenks durch Störung der Kaufunktion
  • Verschlechterung der Lebensqualität
  • Belastung der Verdauungsorgane durch mangelnde Nahrungszerkleinerung
  • Ferngefährdung anderer Organe (z.B. Herzklappen, Nieren, Gelenke) durch bakteriellen Einfluß aus der Mundhöhle
  • je nach Zerstörungsgrad der Zähne immer aufwändigere Wiederherstellung des Gebisses.

Daher darf die zahnärztliche Prophylaxe nicht unterschätzt werden. Hierzu gehören:

  • regelmäßige, professionelle Reinigung der Zähne durch das Fachpersonal,
  • individuelle Aufklärung des Patienten über seine Mundgesundheit,
  • Instruktion und Unterstützung des Patienten, die Hygienefähigkeit auch schwer zugänglicher Nischen im Mundraum zu erhalten,
  • reglemäßige Kontrolluntersuchungen zur Feststellung von Karies, Parodontose und anderen Zahn- Mund-, Kieferkrankheiten. S.F.

Weitere Informationen zum Thema Prophylaxe auf Wikipedia.


Diese Seite ist nicht für den Internet Explorer optimiert. Bitte führen Sie ein Browser-Update durch um diese und auch andere Websiten richtig betrachten zu können. Warum ein Browser-Update wichtig ist Erfahren Sie hier.